Logo

Die Vereinsfahne

Durch den Beschluss der Vereinsmitglieder im März 1970 wurde zum 100jährigen Gründungsfest eine neue Fahne bei der Schierlinger Fahnenstickerei Kössinger angeschafft. Die Weihe der neuen Vereinsfahne wurde am Festsonntag des 100jährigen Gründungsjubiläums am 12. Juli 1970 durch H.H. Missionspfarrer Freitag vollzogen. Interessant ist die Tatsache, dass die Vorstandschaft die Fahne erst fünf Tage vor der Weihe abholen konnte, da der Auftrag durch eine zuerst ablehnende Haltung der passiven Mitglieder fast zu spät erteilt wurde.

Die Fahne zeigt auf der Vorderseite die Marzlinger Pfarrkirche „St. Martin“ auf schwarzem Samtgrund, ober- und unterhalb der Kirche umrahmt vom Schirftzug „Freiwillige Feuerwehr Marzling“. Links und Rechts der Kirche sind die beiden Jahreszahlen 1870 und 1970 angebracht. Darunter ist das bayerische Rautenwappen aufgestickt, da es damals noch kein Marzlinger Gemeindewappen gab. Verziert wird die Fahne durch mehrere farbige Blumeneinsätze. Die Rückseite zeigt auf weinrotem Samt den Schutzpatron aller Feuerwehrleute, den heiligen Florian. Dieser ist genauso wie der Schriftzug „Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr“ in goldener Schrift auf weinrotem Samt aufgestickt. Die zur Fahne gehörenden Fahnenbänder wurden damals von der Fahnenmutter Magdalena Siebler, den Festdamen, dem Patenverein Feuerwehr Freising und der Gemeinde Marzling gestiftet.

Die Fahne samt Fahnen- und Erinnerungsbänder ist im Fahnenkasten des Feuerwehrhauses untergebracht. Sie wurde in den Jahren 2010 und 2011 von der Herstellerfirma restauriert.

Vor der jetzigen Vereinsfahne war eine Standarte die Fahne unseres Vereins. Diese ist bereits auf der ersten Mannschaftsgruppenaufnahme der Feuerwehr Marzling aus dem Jahre 1930 zu sehen. Auf der Vorderseite steht in einem abgetrennten Viereck in goldener Schrift auf rotem Samt „Freiwillige Feuerwehr Marzling gr. 1870“. Auch die Feuerwehr Rudlfing, die 1972 im Zuge der Gebietsreform der Marzlinger Wehr angeschlossen wurde, konnte eine Standarte Ihr Eigen nennen. Auch hier ist der Vereinsname auf der Vorderseite in Gold auf rotem Grund angebracht „Freiwillige Rudlfing 1889“. Beide tragen auf der Rückseite die Aufschrift „Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr“ und hängen heute in gutem Zustand im Treppenhaus des Feuerwehrgerätehauses am Schulweg. Auch die Standarten wurden wie die Vereinsfahne in den Jahren 2010 und 2011 restauriert.

Komm auch DU zu uns


 Du liebst den Teamgeist und möchtest selbst Verantwortung übernehmen? Du bist motiviert, besitzt Pflichtbewusstsein und hast die Bereitschaft im Blut? Dann komm zu uns und erlebe abwechslungsreiche Tätigkeiten und neue Möglichkeiten. Zusammen mit dir können wir ehrenamtlich für die Allgemeinheit etwas Gutes tun.

 

 

Mitglied werden